Bomberjacken

Bomberjacke ist die Bezeichnung einer speziellen Fliegerjacke, nämlich der MA-1. Vom Gründer Alpha Industries, Alan Cirker, 1958 entworfen und zunächst nur zu militärischen Zwecken, für die U.S Air Force hergestellt, etablierte sie sich später zum zeitlosen und praktischen Kleidungsstück. Auch für die zivile Bevölkerung. Bis zum heutigen Tage ist diese spezielle Jacke beliebt und gefragt wie zuvor.

Alpha Industries ist seit Jahren erfolgreich mit Modellen wie MA-1, CWU-45, N2B, N3B und diente dem Blouson als Vorbild. Bomberjacken sind entworfen worden für die kalten Gebiete.
Das spezielle Nylon, aus dem so eine Jacke gefertigt ist, zeichnet sich durch eine sehr glatte Oberfläche und einen kleinen Materialwiderstand aus. Die Piloten konnten dadurch besser in ihr Cockpit gelangen und bei Not ohne Probleme den Schleudersitz betätigen. Die bekannteste Jacke ist die MA-1.

Daneben gibt es noch die CWU-45 die 1977 für die Luftwaffe entwickelt wurde. Das typische dieser Jacke ist ein aufstellbarer Kragen, dessen Stoff dem der Außenhaut des Blousons gleich ist und abgewinkelte Taschen die hoch angebracht sind. Die Soldaten sollten nicht zu lässig herumlaufen, mit Händen in den Taschen. Die heutigen Modelle bestehen nicht mehr aus Nylon, sondern aus dem feuerfesten “Nomex“. Bei der N2B Jacke handelt es sich um eine Pilotenjacke die 1945 für Missionen in nördliche Stützpunkte entworfen wurde. Die Kapuze ist innen mit Webpelz gefüttert und außen mit Coyotenfell. Die Kapuze kann mit Reißverschluss geteilt werden. Die N3B ist die längere Version der N2B, die einem Parka ähnelt. Die Bomberjacke ist zeitlos und praktisch zugleich und erfreut sich daher fortwährender Beliebtheit. Die Mutter des Blouson hat sich auch in politisch ambitionierten Kreisen beliebt gemacht.  Skinheads haben die Fliegerjacke zu einem ihrer Dress-Codes gemacht. Jedoch das Tragen einer Pilotenjacke lässt keineswegs Rückschlüsse darauf zu, dass es sich beim Träger um einen der Skinheads handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*