Gabber

Der für unsere europäischen Ohren merkwürdig klingende Ausdruck “Gabber“, kommt ursprünglich aus dem hebräischen Sprachraum, bedeutet Freund und ist heutzutage auch in der niederländischen Umgangssprache durchaus verbreitet.

An sich bezeichnet der Begriff eine Version des Hardcore Techno, der durch etwa 150 Beats pro Minute gebildet und von harten synthetischen Klängen und Samples begleitet wird.  Bands, die diese Musik produzieren und publizieren sind unter Anderem die Rotterdam Terror Corps, ein Hardcore Techno-Act, deren Markenzeichen ein weißer Totenschädel mit angedeuteten Kopfhörern ist.

Allgemein bekannt ist der Gabber allerdings nicht nur für seine Musik, sondern auch das Aussehen seiner Anhänger, das sich teilweise als Streitthema offenbart. Bomberjacken und Glatze gehören hier dazu, was abgesehen von den getragenen Nike-Schuhen eine leicht rechtsradikale Anmutung gibt. Auf deutschen Partyveranstaltungen wurde das Problem oft aufgegriffen, was schlussendlich zu einem Verbot bestimmter Kleidungsstücke und Embleme führte, wie beispielsweise “Boots”, die allzu oft mit Springerstiefeln in Verbindung gebracht werden könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*