Schuhe richtig imprägnieren

Ihre Schuhe sollen Sie lange Zeit begleiten und gerade die teuren Lederschuhe sollten im Wert erhalten bleiben. Damit sich im Inneren des Schuhs oder Stiefels keine schimmeligen Schichten bilden oder der Schuh im Inneren gar zu faulen anfängt, ist es sinnvoll und wichtig, Flüssigkeit bzw. Feuchtigkeit, die von außen an und damit in den Schuh gelangen könnte, durch eine Schutzschicht fern zu halten. Dazu haben Sie mehrere Möglichkeiten und eine Vielzahl von Produkten zur Verfügung. Der Begriff “Imprägnieren” fasst alle Arten von Schutzmethoden zusammen, die den Schuh sozusagen versiegeln. Wählen Sie die Methode aus, die Sie am meisten überzeugt.

Schuhe aus Leder – Wildleder oder Glattleder

Lederschuhe teilen sich grob in zwei Kategorien ein, in Schuhe aus Wildleder und solche aus glattem Leder. Wildleder ist dabei besonders heikel, da sich bei Regen oder Schnee gerne weiße Ränder auf dem Material zeigen, die Sie auch nach kräftigem Bürsten nur schwer entfernen können. Wehret den Anfängen heißt es also, und damit kommt der von außen aufzutragenden Schutzschicht eine große Bedeutung zu. Sehr bekannt ist das Imprägnierspray, das in vielen Fällen bei einem Schuhkauf vor Ort direkt mit angeboten wird. Greifen Sie ruhig zu, wenn es um hochwertige Schuhe geht, denn ein Imprägnieren mit Spray ist sowohl sinnvoll als auch relativ einfach. Sie sollten den Strahl immer fern von sich halten, am besten in frischer Luft mit dem Spray arbeiten und besonders die Übergänge zwischen der Sohle und dem eigentlichen Schuh gut einsprühen.

Unbedingt die Wirkung abwarten

Auch sehr ungeduldige Menschen müssen ganz tapfer sein, denn ein neuer Schuh, der eingesprüht wird, wird erst nach ca. 24 Stunden voll “durch imprägniert” sein. So viel Zeit muss sein, dann kann der Gang ins Nasse gerne erfolgen. Und es ist auch klar, dass es nicht mit einem Mal Einsprühen oder wahlweise einer Behandlung mit dem festeren Schuhwachs getan ist. Wenn Sie sich gern und oft im Outdoor Bereich aufhalten, müssen Ihre Schuhe immer wieder begutachtet und behandelt werden. Die Schutzschicht nutzt sich nun einmal mit der Zeit ab, und dann kann Feuchtigkeit ungehindert Eintritt erhalten. Schonen Sie und werten Sie Ihre teuren Bergstiefel aus Leder oder Wildleder auf, indem Sie ihnen eine Schutschicht gönnen. So wie Sie sich selber mit Hilfe einer weichen, warmen Daunenjacke vor der Kälte schützen, wird Ihr Schuh sich pudelwohl fühlen und Ihnen lange ohne Veränderungen zur Verfügung stehen.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*